361° MuseumKunstvermittlung

KunstNetz

Ein Resümee von Kunstvermittlerin Anna Siegemund

Der 10. Siegener KUNSTtag begeisterte auch dieses Jahr wieder viele kleine und große Besucherinnen und Besucher. Rund 600 Kunstbegeisterte besuchten am 5. Mai das Museum für Gegenwartskunst Siegen. Unter dem Thema kunstnetz hatten unterschiedliche Kunstinstitutionen Siegens ein vielseitiges Programm vorbereitet, das den Siegener KUNSTsommer einleitete.


Das Museum für Gegenwartskunst ermöglichte an diesem besonderen Tag Schul- und Kindergartenkindern aus zehn Schulen, ihre eigenen Werke im Museum auszustellen. Unter dem Motto „Netze des Wissens: Kunst-Buch“ hatten sich die Kinder und Jugendlichen intensiv mit der aktuellen Ausstellung „Der Traum der Bibliothek“ beschäftigt und eigene kreativen Ideen entwickelt. Die Ergebnisse wurden großartig aufgenommen und ließen die Besucherinnen und Besucher staunen. So wurden zum Beispiel Bücher umgestaltet und mit ihrer Form experimentiert, oder die Lieblingsbücher (etwa die Harry Potter-Bände) als Anreiz für einen Lesestuhl der etwas anderen Art genommen. Die verschiedensten Ideen der Schülerinnen und Schüler schmückten die Räume des Museums und ermöglichten die Betrachtung der Kunstwerke in einem neuen Licht.


Kunsttag 2019 - (c) MGK
Kunsttag 2019 - (c) MGK
Kunsttag 2019 - (c) MGK

Zudem waren auch in diesem Jahr die Kunstboten im Museum aktiv. Die Schülerinnen und Schüler bereiteten sich zunächst in einem Kurs bei Kunstlehrerin Monika Liesegang auf diesen Tag vor. Sie besuchten im Vorfeld das Museum, erarbeiteten kunsthistorisches Wissen zu den Werken der Sammlung Lambrecht-Schadeberg und vermittelten dieses abschließend in einer Führung am Kunsttag. Ihr frischer Blick auf die Gemälde brachte wieder Erstaunliches zu Tage.

Kunsttag 2019 - (c) MGK
Kunsttag 2019 - (c) MGK
Kunsttag 2019 - (c) MGK

Jedoch gab es nicht nur Kunst zum Ansehen, sondern auch zum Mitmachen – verschiedene Bastelstationen wurden in der Ausstellung aufgebaut. Insbesondere die jüngeren Kunstfreunde  konnten selbst kreativ werden: Magische Blüten-Faltbücher, Lesezeichen mit spitzen Zähnen und Kulleraugen oder Federn aus Papier wurden fleißig gebastelt.

Themenführungen zur Ausstellung rundeten das Programm ab.

Kunsttag 2019 - (c) MGK
Kunsttag 2019 - (c) MGK
Kunsttag 2019 - (c) MGK

Hinter diesem Erfolg steckt jedoch eine lange und ausführliche Planung. Dazu trafen sich die Kunstschaffenden Siegens bereits im Herbst des Vorjahres und berieten sich über Themen und Programme. Aus dem Museum für Gegenwartskunst war für dieses tolle Projekt Karin Puck federführend, die an diesem Tag einmal mehr ihre Arbeit als Kunstvermittlerin mit ihrem Aufgabenbereich Marketing verbinden konnte:

„Wir freuen uns, dass unsere Familientage ihr Publikum gefunden haben. Die reibungslose und sichere Durchführung mit Empfang, Aufsichten, pädagogischen Mitarbeitern und Café wurde durch zwölf Kolleg*innen sowie vier Helferinnen des Freundeskreises bewerkstelligt.“

 

Tatkräftig unterstützt wurde das Museumsteam von den Freundeskreismitgliedern Ute Helsper, Dieter Liebing, Christine Schneider und Magdalene Stötzel. Ohne sie hätte das Museum den Tag und die vielen Besucherinnen und Besucher gar nicht bewältigen können.

Alles in allem lohnt sich der Aufwand jedes Jahr aufs Neue! Denn nicht nur aus Sicht des Museums, sondern nach Meinung aller Beteiligten war auch in diesem Jahr der KUNSTtag wieder ein voller Erfolg!

Verwandte Artikel

Zum Seitenanfang
361° MuseumHier wird intensiv gearbeitet. - Foto Thomas Kellner

Kunst verstehen und vermitteln

Die Kunstboten treten traditionell am Siegener Kunsttag im Mai in Aktion. Dem Auftritt vor Publikum geht die monatelange eigene Auseinandersetzung mit den Museumswerken voraus. Jedes Jahr wechseln die Teilnehmenden.ks