Lernort Museum

Projekte im Museum

Besondere Kunsterfahrung

In regelmäßig stattfindenden Projekten können Schülerinnen und Schüler, aber auch Kindergartenkinder die Kunstwerke im Museum über einen längeren Zeitraum erfahren. Es öffnet sich ein Raum des Experimentierens und der selbstätigen Erprobung.

Meine Bilder und ich Lisa hat sich von Maria Lassnigs "Wohlstandsgesellschaft" anregen lassen und eine Landschaft mit Tieren gestaltet.
Meine Bilder und ich Sein Lieblingskünstler ist Francis Bacon: Nico von der Bertha-von-Suttner Gesamtschule

MuseobilBOX: Meine Bilder und ich

„Was aus meinem Leben sollte in einem Museum für die Menschen in der Zukunft aufbewahrt und präsentiert werden?“ Ausgehend von dieser Frage gestalten Kinder ihre eigene mobile Museumsbox unter dem Thema „Meine Bilder und ich“. 

Museumspädagogin und Künstlerin Mirjam Elburn, Leiterin der Museums-AG: „Die Idee ist, dass sich die Kinder frei entscheiden können, bei welchen Künstlern sie sich Anregungen holen und wie sie ihre Box gestalten wollten. Der Bezug zu ihren eigenen Lebenswelten motiviert die Kinder sehr.“ Und jede Box hat eine transparente Seite, so dass die Betrachter hineinschauen können. Eine der Boxen wird übrigens gesondert aufbewahrt und später in einer bundesweiten Ausstellung mit Beiträgen aus vielen Städten gezeigt.

Beteiligt an zwei laufenden Projekten sind die Gesamtschulen Eiserfeld mit der Bertha-von-Suttner Schule mit freiwilligen Arbeitsgemeinschaften am Nachmittag. Kooperationspartner im Kindergartenbereich sind die AWO Kindertagesstätte Kredenbach mit seinem Förderverein, das DRK Familienzentrum Galileo Niederdielfen und das Familienzentrum Kreuztal Mitte - Dreslers Park/Villa Schübel.

Alle MuseobilBOXen sind hier zu sehen.

Die MuseobilBOX ist in den Jahren 2013 bis 2017 ein Angebot für bildungsbenachteiligte Kinder und Jugendliche im Rahmen des Förderprogramms „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung.

Logo BMBF Kultur macht stark

Kunstboten Kunstboten recherchieren mit dem Fernrohr Diashow starten ››

"Kunstboten" - Schüler führen

Schüler ab Klasse 10 können sich praxisnah und intensiv mit Kunst auseinandersetzen. Im Projekt „Kunstboten" lernen sie Kunstwerke ihrer Wahl ausführlich kennen. Darüber hinaus sollten sie auch Freude daran haben, ihr Wissen an gleichaltrige und jüngere Schüler weiterzugeben. Denn am Ende präsentierten sie in einer öffentlichen Führung Fotografien, Gemälde oder Objekte, die sie zuvor selbst ausgewählt haben.

In den jeweiligen Arbeitsgruppen arbeiten insgesamt 25 Schülerinnen und Schüler zwischen 16 und 18 Jahren eine Führung zu ihrem Lieblingsbild aus. Aber nicht nur der Inhalt zählt, auch die öffentliche Präsentation vor fremden Menschen stellt die Schüler vor besondere Anforderungen. So dürfen die Teilnehmer nicht nur intensive Zeit im Museum vor den Originalen verbringen, sondern auch die Institution „backstage" mit einer Führung hinter den Kulissen kennenlernen.

Schulprojekt Bertha-von-Suttner Vorbild und eigenes Bild nach Bridget Riley
Schulprojekt Bertha-von-Suttner Abschlußausstellung im Museum


"Sehen, malen, zeichnen, trommeln, lärmen
und nicht den ganzen Tag in der Schule sein!"

Kultur und Schule

Seit sechs Jahren schon fahren die Kinder der Grundschule Gerlingen jeden zweiten Freitag ins Museum, um das Museum kennenzulernen und die Kunstwerke zu erforschen. Jede Einheit besteht aus einer Erkundung der Kunstwerke in den Ausstellungen und dem kunstpraktischen Teil im Museumsatelier. Inzwischen sind die Kinder echte Experten und können den Erwachsenen die Kunstwerke erklären.  

Gefördert wird diese" Expedition ins Museum" durch das Landesprogramm Kultur und Schule. Weitere Projektbeispiele: Jugendliche erarbeiten einen Audioguide zu Kunstwerken ihrer Wahl, "Bilderklang" - eine Verbindung von Kunst und Musik mit Selbstbau eigener Instrumente oder "Bildersalat und Farbensuppe": Ausgehend von Kunstwerken im Museum, die Nahrungsmittel zeigen oder aufgrund des materials "Hunger" verursachen, wurde die Bedeutung von Nahrung untersucht und dazu gekocht.

Schlagwerk Pinselklang Bertha-von-Suttner Instrumente selbst bauen
Photo Julia Schumann
Meine Bilder und ich Die Kinder arbeiten selbständig an ihren Boxen
Photo Thomas Kellner

Bildungspartner NRW

Veranstaltungen am Lernort Museum können den Unterricht in der Schule ideal ergänzen. Die Initiative „Bildungspartner NRW –  Museum und Schule" stärkt die Zusammenarbeit von Museen und Schulen, weil Schülerinnen und Schüler von den Vorteilen einer Kooperation profitieren. Museum und Schule schließen einen Vertrag, der die konkreten Formen der Kooperation formuliert.

Kooperationen bestehen mit: KGS Gerlingen, Bertha-von-Suttner-Gesamtschule, Gesamtschule Eiserfeld, Gymnasium Wilnsdorf, Berufskolleg AHS, Lindenbergschule, Gymnasium am Löhrtor, Gesamtschule Freudenberg, Freiherr-vom-Stein-Gymnasium Betzdorf, Städtisches Gymnasium Kreuztal.

Weitere Infos: Bildungspartner NRW
Kontakt: Karin Puck, puck@mgk-siegen.de, Tel. 0271-405 77 -14


Öffnungszeiten

Täglich
Donnerstag
Montag
Feiertage

 

11–18 Uhr
11–20 Uhr
geschlossen
11–18 Uhr


Preise

Erwachsene
Ermäßigt

5.90 €
4.60 €

Alle Preise ››

Kontakt

Museum für Gegenwartskunst Siegen
Unteres Schloss 1
57072 Siegen
t 0271 405 77-10
t 0271 405 77-0
f 0271 405 77 32
info@mgk-siegen.de