Magazin für
Gegenwartskunst
Siegen

M
Museum Bernd und Hilla Becher, Industrielle Landschaften, 1961-1972, und Charlotte Posenenske, Vierkantrohre Serie DW, 1967.
Sammlung MGK Siegen - © Estate Bernd und Hilla Becher; Nachlass Charlotte Posenenske/Burkhard Brunn.
Museum361°

Die andere Hälfte

Die Fotografie hat im Museum für Gegenwartskunst Siegen seit Anfang an einen hohen Stellenwert. Dies kommt nicht von ungefähr. Denn an der Gründung des Hauses waren die berühmten Fotografen Bernd und Hilla Becher beteiligt. Ihre künstlerische Position ist ein konzeptueller Ausgangspunkt der Sammlung Gegenwartskunst, die Fotografie, Video und Installationskunst umfasst. Die Fotostrecke im Magazin gibt einen Einblick in die umfangreiche Sammlungspräsentation, die ab Sonntag unter dem Titel "Die andere Hälfte" eröffnet wird.

361° MuseumBridget Riley, Turn, 1964 - (c) Bridget Riley

Schwarz-weiße Kunst bekennt Farbe

Große Kunst kann sich auch mit nur zwei Farben verwirklichen – das dokumentiert die aktuelle Sammlungspräsentation „Im Fokus Schwarz und Weiß“. Sie zeigt Werke von Rubenspreisträgern und -preisträgerinnen, die auch ohne die bunte Palette Farbe bekennen.bw

KünstlerTakako Saito, Performance Handmusik - (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2018

Abschied von Takako Saito

Siegen, 18. Februar. Rund 350 Besucherinnen und Besucher waren zur Finissage gekommen. Takako Saito verabschiedete sich mit zwei Performances von ihrem Publikum. ssk

Mehr